12. August 2018
Forchini siegt an der Eiger Bike Challenge 2018 in Grindelwald über die Distanz 55km.

07. August 2018
Nach dem erfolgreichen Weltcup in Andorra, wo die Wattwilerin mit ihrem 14. Rang für Aufsehen sorgte, reiste Forchini voller Selbstvertrauen nach Glasgow zu den European Championships. Dort gelang ihr erneut ein sehr starkes Rennen. Sie belegte Platz 9.

15. Juli 2018
Nachdem die Toggenburgerin am Weltcup in Val di Sole anfangs Juli krankheitshalber aufgeben musste, bestätigte sie am darauffolgenden Weltcup in Vallnord ihre gute Form.

24. Juni 2018
An den Schweizermeisterschaften in Andermatt wird Forchini mit einer starken Performance hinter Jolanda Neff Vize-Schweizermeisterin.

03. Juni 2018
Ramona Forchini sorgte beim Swiss Bike Cup in Gränichen als Siebte für das beste Resultat im Team jb Brunex Felt. Dem WM-Dritten Thomas Litscher blieb nach Material-Pech ein gutes Resultat verwehrt. Für Max Foidl war das Rennen für ein Top-Ten-Resultat eine Runde zu lang.

27. Mai 2018
Beim dritten Weltcup-Rennen der Saison ist Ramona Forchini im tschechischen Nove Mesto na Morave ein kleiner Coup gelungen. Die Fahrerin vom jb BRUNEX Felt Factory Team belegte Rang 16 und erfüllte damit erstmals das WM-Kriterium.

20. Mai 2018
Das Weltcup-Rennen im deutschen Albstadt bucht die Wattwiler Mountainbikerin Ramona Forchini unter «Pleiten, Pech und Pannen» ab. Sie hoffe, dass sie am nächsten Sonntag beim Weltcup im tschechischen Nove Mesto pannenfrei durchkommen werde. Im matschigen Untergrund in Albstadt hat sie sich bei der Reifenwahl vergriffen und sie verlor viel Zeit. Danach sprang ihr mehrmals die Kette vom Zahnkranz und die Fahrerin durfte sich mitten auf der Strecke als Hobby-Mechanikerin versuchen.

13. Mai 2018
Nicht der beste Tag erwischte heute die Wattwilerin Ramona Forchini. Beim internationalen Mountainbikerennen in Obertrauen belegte sie Rang 12.

05. Mai 2018
Ramona Forchini musste beim Interview im Ziel etwas schmunzeln und sie machte gar kein großes Federlesen mit sich selbst. „In der letzten Kurve habe ich es versaut“, bekannte sie. Doch die Wattwilerin konnte über sich selber lachen, denn der Rest des Rennens war eine saubere Vorstellung.

01. Mai 2018
Beim deutschen Klassiker Bike the Rock hat Ramona Forchini ein weiteres starkes Resultat verbucht. Die ehemalige U23-Weltmeisterin belegte beim HC dotierten Rennen in Heubach Rang sechs.

Mehr anzeigen