03. Juni 2018
Ramona Forchini sorgte beim Swiss Bike Cup in Gränichen als Siebte für das beste Resultat im Team jb Brunex Felt. Dem WM-Dritten Thomas Litscher blieb nach Material-Pech ein gutes Resultat verwehrt. Für Max Foidl war das Rennen für ein Top-Ten-Resultat eine Runde zu lang.

27. Mai 2018
Beim dritten Weltcup-Rennen der Saison ist Ramona Forchini im tschechischen Nove Mesto na Morave ein kleiner Coup gelungen. Die Fahrerin vom jb BRUNEX Felt Factory Team belegte Rang 16 und erfüllte damit erstmals das WM-Kriterium.

20. Mai 2018
Das Weltcup-Rennen im deutschen Albstadt bucht die Wattwiler Mountainbikerin Ramona Forchini unter «Pleiten, Pech und Pannen» ab. Sie hoffe, dass sie am nächsten Sonntag beim Weltcup im tschechischen Nove Mesto pannenfrei durchkommen werde. Im matschigen Untergrund in Albstadt hat sie sich bei der Reifenwahl vergriffen und sie verlor viel Zeit. Danach sprang ihr mehrmals die Kette vom Zahnkranz und die Fahrerin durfte sich mitten auf der Strecke als Hobby-Mechanikerin versuchen.

13. Mai 2018
Nicht der beste Tag erwischte heute die Wattwilerin Ramona Forchini. Beim internationalen Mountainbikerennen in Obertrauen belegte sie Rang 12.

05. Mai 2018
Ramona Forchini musste beim Interview im Ziel etwas schmunzeln und sie machte gar kein großes Federlesen mit sich selbst. „In der letzten Kurve habe ich es versaut“, bekannte sie. Doch die Wattwilerin konnte über sich selber lachen, denn der Rest des Rennens war eine saubere Vorstellung.

01. Mai 2018
Beim deutschen Klassiker Bike the Rock hat Ramona Forchini ein weiteres starkes Resultat verbucht. Die ehemalige U23-Weltmeisterin belegte beim HC dotierten Rennen in Heubach Rang sechs.

22. April 2018
Die Schweizerin Ramona Forchini vom Team jb BRUNEX Felt Factory Team hat beim Damen-Rennen des HC (Hors Class; höchst klassierte MTB-Rennen) dotierten Ötztaler Bike-Festivals in Haiming ein überzeugendes Rennen abgeliefert, das sie auf dem starken fünften Rang beendete.

17. April 2018
Für Ramona Forchini endete das Rennen mit 11:46 Minuten Rückstand auf Sina Frei (1:34:46) auf dem 32. Rang. Das war natürlich nicht ihr normales Niveau, schon gar nicht nach dem tollen Rennen aus der Vorwoche in Rivera. Aber die Erklärung war stichhaltig. „Ich bin seit Freitag etwas krank, eine Erkältung. Ich wollte einfach mal starten und schauen, was passiert“, so Forchini. Es ist nicht viel passiert, zumindest in den Beinen nicht. Aber das lässt sich in dieser Phase der Saison verschmerzen.

08. April 2018
Das Damenrennen versprach Spannung pur bis zum Ende! Am Fusse des Monte Ceneri kämpften die Mountainbiker/innen um die Podestplätze. Nicht mittendrin, sondern an vorderster Front: die jb BRUNEX Felt Factory Team Fahrerin Forchini.

25. März 2018
Die Athletin des jb BRUNEX Felt Factory Teams ergattert am nationalen Mountainbikerennen Rang zwei!

Mehr anzeigen